Mehr Wissen durch Experten-Treffen

Eine lange Wiener Neustädter Nacht
Der Neujahrsempfang des Klinikums ist Jahr für Jahr ein festlicher Auftakt, so auch für die neunte Version dieses Spektakels. Die Arena Nova stand 2017 unter dem Motto „Wiener Neustädter Nächte sind lang …“. Der Einladung der Klinikleitung folgten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ehrengäste und Partner des Klinikums. Sie genossen einen entspannten und unterhaltsamen Abend mit zahlreichen Höhepunkten.
Nach dem offiziellen Teil bot der „nachgebaute Wiener Neustädter Hauptplatz“ neben unterschiedlichen Speisen Eis aus einem historischen Eiswagen. Die Gäste konnten sich portraitieren lassen, zur Musik der Gruppe „Sugar Sky“ ihr Tanzbein schwingen und auf einer Eisstockbahn um die Bestleistung des Abends kämpfen, um nur einige der Höhepunkte zu nennen. Die vielen Fotos, die die Besucherinnen und Besucher mit den Pantomimen oder in der historischen Selfie-Telefonzelle gemacht haben, nahmen sie als Erinnerung mit nach Hause.

Umrahmt von den Pantomimekünstlern v.l.n.r.: Regionalmanager der Thermenregion von der NÖ Landeskliniken-Holding, Mag. Viktor Benzia, Ärztlicher Direktor, Dr. Peter Gläser, MBA, Moderatorin Birgit Perl, Bgm. Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger, Landesrat Mag. Karl Wilfing, DKKP Evelyne Peinsipp, MSc und der Kaufmännische Direktor Mag. Andreas Gamlich.

Martina Metz übernimmt Radioonkologie und Strahlentherapie
Das Institut für Radioonkologie und Strahlentherapie im Landesklinikum Wiener Neustadt ist für die Versorgung von Patientinnen und Patienten im südlichen Niederösterreich und im mittleren Burgenland zuständig. Mit Prim. Dr. Martina Metz übernimmt eine erfahrene Ärztin die Leitung des Instituts. Metz absolvierte Turnus und Facharztausbildung im Landesklinikum und war lange Zeit als 1. Oberärztin am Institut für Radioonkologie und Strahlentherapie tätig. Die enge Zusammenarbeit mit der Onkologie ist ihr ein großes Anliegen.

v.l.n.r.: Ärztlicher Direktor Dr. Peter Gläser, MBA, Prim. Dr. Martina Metz und der Regionalmanager der NÖ Landeskliniken-Holding in der Thermenregion Mag. Viktor Benzia.



Werben um Ärztinnen und Ärzte

Für Maturantinnen und Maturanten, die sich für das Berufsbild Ärztin bzw. Arzt interessieren, bietet das Landesklinikum Wiener Neustadt regelmäßig einen Informationsnachmittag, um das Studium der Medizin und den Ablauf der Ausbildung zu erläutern. 2017 informierte Prim. Dr. Christian Gamper, der stellvertretende Ärztliche Direktor die jungen Menschen über Studienablauf, Job-Aussichten und Karrierechancen in der Medizinbranche. Rund 50 Maturantinnen und Maturanten der höheren Schulen der Umgebung nutzten die Gelegenheit.



9. Küchenleiter-Meeting

In St. Pölten fand das jährliche Küchenleiter-Meeting der NÖ Landeskliniken-Holding und der NÖ Landesheime statt. Küchenleiterinnen und Küchenleiter sowie Diätologinnen und Diätologen aus den Kliniken und den Jugend- und Pflegeheimen wurden über aktuelle Themen aus dem Bereich Einkauf informiert und hatten Gelegenheit sich untereinander auszutauschen.
2016 wurden im Landesklinikum Wiener Neustadt 18.000 Eier, 10.725 kg Fisch, 45.175 kg Rind-, Kalb- und Schweinefleisch sowie 284.570 kg Gemüse verkocht. Die hohe Qualität und der gute Geschmack des Essens spiegeln sich auch in der hohen Zufriedenheit von Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weiß Küchenleiter Johannes Haindl.



RhythMeet 2017

Bei der Veranstaltung „RhythMeet 2017“ waren heuer neben Experten aus dem deutschsprachigen Raum auch erstmals Spezialisten aus Tschechien, der Slowakei und Ungarn zu Gast. Unter der Leitung von Prim. Univ. Doz. Dr. Franz Xaver Roithinger ging es um das Thema Herzrhythmusstörungen. Zahlreiche Top-Experten trafen sich zum dreitägigen hochkarätigen Workshop zum Thema Elektrophysiologie: Mittels Live-Übertragung per Videokonferenz aus dem Herzkatheterlabor Mödling wurden komplexe Fälle von Patientinnen und Patienten aus dem Seminarraum mitverfolgt und gemeinsam behandelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Chance zum internationalen Austausch von Know-How und Erfahrung.

Freuten sich über das große Interesse: (v.l.) Prim. Univ. Doz. Dr. Franz Xaver Roithinger, Initiator und Vorstand der 2. Internen Abteilung am Landesklinikum Wiener Neustadt, Prof. Dr. Bela Merkely (Ungarn), Vizepräsident der Europäischen Kardiologischen Gesellschaft, DKBW Ingrid Schwarz, MSc, stellvertretende Regionalmanagerin der Thermenregion, Dr. Markus Klamminger, stv. Medizinischer Geschäftsführer der NÖ Landeskliniken-Holding und Prof. Robert Hatala, Präsident der Slowakischen Kardiologischen Gesellschaft.



Frühjahrstagung der Kinderkardiologie

Die Arbeitsgruppe der österreichischen Kinderkardiologinnen und -kardiologen tagte 2017 unter der Leitung von Prim. Dr. Doris Ehringer-Schetitska, Vorstand der Kinder- und Jugendabteilung, erstmals im Landesklinikum Wiener Neustadt. 60 Expertinnen und Experten aus ganz Österreich nahmen am eineinhalb-tägigen Treffen teil. Themen waren die aktuelle Versorgungslage der Herzkinder in Österreich, die entsprechende Ausbildung, sowie organisatorische und standespolitische Fragen. Herzchirurginnen und Herzchirurgen informierten über neue OP-Techniken und Erkenntnisse.
Menschen mit angeborenem Herzfehler benötigen selbst nach erfolgreicher Behandlung meist eine lebenslange Betreuung. Ihre Versorgung im Erwachsenenalter bedarf einer engen Kooperation zwischen Kinderkardiologie und Erwachsenenkardiologie.

Der Ärztliche Direktor Dr. Peter Gläser, MBA, gratuliert Prim. Dr. Doris Ehringer-Schetitska zur gelungenen Veranstaltung.



Internationaler Hernien-Kongress

In der Wiener Hofburg fand der 39. Internationale Kongress der „European Hernia Society“ mit international renommierten Operateuren statt. 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 73 Nationen verfolgten erstmals in Österreich Hernienchirurgie via Live-Übertragung. Für deren räumliche Durchführung wurde die Chirurgische Abteilung des Landesklinikums Wiener Neustadt mit seiner Expertise ausgewählt.
Das Landesklinikum Wiener Neustadt ist federführend in der Roboterchirurgie und konnte bereits über 150 - hauptsächlich kolorektale - Eingriffe an der Chirurgischen Abteilung mit dem Operationsroboter „da Vinci Xi“ durchführen. Diese technische Errungenschaft der neuesten Generation ermöglicht mit ihren vier Operationsarmen minimalst-invasive Eingriffe mit exakter Präparation unter optimaler Visualisierung auf engstem Raum. Für Patienten bietet der Roboter mehr Sicherheit und eine rasche Genesung. Hier profitieren auch Patientinnen und Patienten der Abteilungen Urologie, Gynäkologie, Geburtshilfe und Hals-Nasen-Ohren Erkrankungen.
Der „da Vinci Xi“ stand auf dem internationalen Kongress im zentralen Brennpunkt um das Fachwissen und Know-How unter den Expertinnen und Experten über komplexe Operationen zu erweitern. Die operativen Eingriffe fanden in den OP-Sälen des Landesklinikums Wiener Neustadt statt und wurden vom Veranstalter mit hohem technischen Fingerspitzengefühl per Funktechnik auf die Leinwände der Wiener Hofburg übertragen. Oberarzt Priv.-Doz. Dr. Herwig Pokorny vom Landesklinikum Wiener Neustadt organisierte die Live-Übertragung inklusive der Betreuung von sechs internationalen Operateuren.

Freuten sich über den großen Erfolg: Dr. Peter Gläser, MBA, Ärztlicher Direktor im Landesklinikum Wiener Neustadt (3.v.r.), OA Dr. Clemens Bittermann (ganz l.) und OA Priv.-Doz. Dr. Herwig Pokorny (2.v.r.) mit den internationalen Operateuren.



Neue Akzente im onkologischen Therapiebereich

Nach einer wohlüberlegten Planungs- und einer straffen Umbauphase können Patientinnen und Patienten der Abteilung für Internistische Onkologie und Hämatologie ab sofort den neu gestalteten und großzügig erweiterten Onkologischen Therapiebereich im 6. Stock des Landesklinikums Wiener Neustadt für ihre wichtigen Behandlungen nutzen. Die Erweiterung auf 21 ambulante Behandlungsplätze zuzüglich sechs stationärer Betten bietet den Patientinnen und Patienten viel Platz sowie bestmöglichen Komfort und Bequemlichkeit während der Therapie. Die Arbeitsabläufe wurden in der neuen Raumgestaltung berücksichtigt, Pflege und Medizin dafür nach ihren Wünschen befragt.

Prim.a Priv.-Doz. Dr.in Birgit Grünberger und der Ärztliche Direktor, Dr. Peter Gläser, MBA, präsentierten dem neuen Zuständigen für die Kliniken, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und Bürgermeister Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger stolz die neuen Räumlichkeiten.

Therapiehund an der Onkologie
Die Abteilung Hämatologie und internistische Onkologie im Landesklinikum Wiener Neustadt setzt zweimal pro Monat auf tiergestützte Therapie mit Therapiehund Merlin.
Die Patientinnen und Patienten, die an der tiergestützten Therapie teilnahmen, gestalten die Stunde mit großer Begeisterung mit.

v.l.n.r.: Frau Kager-Reich (betreut den Hund), Prim.a Priv.-Doz. Dr.in Birgit Grünberger, Klubobmann Bürgermeister Klaus Schneeberger, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf

Liebevolle Gedenkfeier für verstorbene Kinder
Die Bereiche der Kinder- und Jugendheilkunde, Neonatologie, Gynäkologie und Kreißsaal des Klinikums luden zu einer kleinen berührenden Feierstunde in den Dr. Richard Kornsaal ein. Diese fand im Gedenken an die in den letzten Jahren verstorbenen Kinder statt. Das Veranstaltungsteam rund um Stationsleiterin der Neonatologie DKKP Sigrid Trobi, Stationsleiterin der Gynäkologie DGKP Maria Tschepp, DKKP Monika Schmidt, DKKP Iris Hanisch und DKKP Claudia Schermann machte sich auch heuer wieder Gedanken, wie es in dieser schweren Zeit Kraft spenden kann. Zahlreiche Eltern, Geschwister und andere Angehörige nahmen an der kleinen Feier teil. Am Ende der Gedenkfeier ließen die Eltern einen Luftballon mit einer persönlichen Botschaft zu ihren Kindern steigen.

v.l.n.r.: DKKP Sigrid Trobi, DKKP Iris Harnisch, DKKP Claudia Schermann, Hebamme Manuela Leitner, DGKP Corinna Hofer, DKKP Monika Schmidt, DGKP Maria Tschepp und DKKP Evelyne Peinsipp, MSc.



Der neue für die Kliniken zuständige Landesrat, LH-Stellvertreter Dr. Pernkopf, besucht das Landesklinikum Wiener Neustadt (v.l.): der Kaufmännische Direktor Mag. Andreas Gamlich, der Ärztliche Direktor Dr. Peter Gläser, MBA, Bgm. Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger, Pflegedirektorin Dr.in Evelyn Fürtinger, MAS, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und der stv. Medizinische Geschäftsführer Dr. Markus Klamminger.



Buntes Treiben beim Faschingsfest im „Calimero“ - die stellvertretende Leiterin des Betriebskindergartens Yvonne Eipeldauer (links) durfte sich bei so vielen Superhelden am heurigen Faschingsfest besonders sicher fühlen.


Fröhliche Osternestsuche im Kindergarten „Calimero“ (v.l.n.r.): Anna, Maximilian, Melissa und Merjema freuten sich gemeinsam mit Yvonne Eipeldauer riesig über den Besuch des Osterhasen.


„Sommer, Sonne, Sonnenschein“: Kunterbuntes Calimero-Sommerfest
Yvonne Eipeldauer, stellvertretende Leiterin des Betriebskindergartens gemeinsam mit den Kindern, die ab Herbst in die Schule gehen v.l: Konstantin, Leonie, Melissa, Helena, Helena, Dominic, Felix, Lisa, Maxi, Emma und Jonas.

 

Besucherrekord an den „Tag(en) der offenen Tür“ für Schulen
Einen wahren Ansturm erlebte das Landesklinikum Wiener Neustadt als man im Mai und Juni zu den „Tagen der offenen Tür“ für Schulen lud. Rund 500 Schülerinnen und Schüler aus Volksschulen und Neuen Mittelschulen der Region wollten das Landesklinikum kennenlernen und genossen das bunte Programm rund um den Berufsalltag im Krankenhaus.

v.l.n.r.: Kaufmännischer Direktor Mag. Andreas Gamlich, Nina, Barbara Fenz, Studentin der Diätologie Lea Kanitschar, Moritz und Pflegedirektorin Dr.in Evelyn Fürtinger, MAS.

Großzügige Spende ermöglicht Kindern kostspielige Therapien
Traditionell lud am Rosenmontag die Plattform „Wir Frauen“ zum mittlerweile 7. Charity-Ball in den Sparkassensaal. Die Veranstalterinnen konnten 5.000 Euro zugunsten des Fonds der Kinder- und Jugendabteilung übergeben. Die Plattform "Wir Frauen" wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen und hat schon mit zahlreichen Events Spenden für sozial bedürftige, kranke, körperlich oder geistig beeinträchtigte Kinder gesammelt. Das Team der Kinder- und Jugendabteilung um Prim. Dr. Doris Ehringer-Schetitska freute sich über die große finanzielle Zuwendung.